Alte Dame verjüngt – 100 Casino-Freunde feierten im Wasserbahnhof

Zum 201. Stiftungsfest am 8.7.2017 im Wasserbahnhof präsentierte sich die alte Dame Casino-Gesellschaft überraschend verjüngt, fielen doch unter den fast 100 Teilnehmern auch 15 jugendliche Gesichter auf, in erster Linie Familienmitglieder, die das Treiben der Älteren auch mal kennenlernen wollten. Aber nicht nur auf diese erfreuliche Tatsache wies der Vorsitzende Dr. Henner Kollnig in seiner Begrüßungsansprache hin, er begrüßte auch ausdrücklich einige besonders langjährige Mitglieder und neue Gäste. Ein herzlicher Glückwunsch ging auch an das Ehepaar Breckling, das zeitgleich zum Stiftungsfest die Goldene Hochzeit feierte.

Außerdem ging der Vorsitzende auf die frühesten Gründungen von Casino-Gesellschaften am Ende des 18.Jahrhunderts ein als Ausdruck eines neuen Selbstverständnisses und Selbstbewusstseins des Bürgertums. Erwähnt wurden zum Beispiel die Gründung der Casino-Gesellschaft Oldenburg, die in den ersten Jahrzehnten den Namen „Großer Club“ trug, und der Aachener Casino-Club.

Nach dem reichhaltigen Buffet genossen es die Casino-Freunde, in der milden Abendluft bei angeregten Gesprächen und einem gelegentlichen Blick auf die im Mondlicht schimmernde Ruhr auf der Terrasse zu verweilen.