Gesellschaften in Deutschland und Österreich

An dieser Stelle geben wir eine Übersicht von Casinogesellschaften, die erstmals zum 225. Bestehen der Berliner Casinogesellschaft von 1786 veröffentlicht wurde:

Seit 1784 bestand eine Casinogesellschaft in Wien. Die 1785 in Oldenburg gegründete Casinogesellschaft ist die älteste dieser Art in Deutschland (sie besteht heute noch). Seit 1786 besteht die Gesellschaft in Berlin.

Weitere Casinogesellschaften gründeten sich 1796 in Saarbrücken, 1802 in Frankfurt a. Main (sie bildete 1848 eine politische Gruppe, die „Casino-Partei“, die unter ihrem Präsidenten Heinrich von Gagern die größte Fraktion in der Frankfurter Paulskirche stellte), 1808 in Koblenz und in Basel, 1809 in Köln (gegründet unter dem Namen „Societé“), 1810 zu Trarbach, 1812 in Dortmund und in Weinheim, 1813 in Zweibrücken, 1816 in Mülheim an der Ruhr und in Wiesbaden, 1824 in Bad Kreuznach, 1825 in Radeburg, 1858 in Idar, in Wittlich und in Duisburg; weitere entstanden im späten 19. Jahrhundert bis heute.

In Mannheim wurde 1803 eine Lesegesellschaft namens „Casino“ gegründet,um in geselliger Runde Literatur, Kunst und Musik zu pflegen. Nach der Vereinigung mit der „Museums-Gesellschaft“ agiert sie bis heute unter dem Namen „Harmonie-Gesellschaft“ als älteste kulturelle Gesellschaft der Kurpfalz.

Die Gesellschaft in Bergisch Gladbach trägt den Namen „Gesellschaft Erholung“.

Blick_vom_Casinogebaeude_Muelheim-an-der-Ruhr_auf-den-unbebauten-Berliner-Platz
Blick vom Casinogebäude der Kunststadt Mülheim an der Ruhr auf den unbebauten Berliner Platz

Die Casinogesellschaft Mülheim trägt den Namen „Gesellschaft Casino Mülheim an der Ruhr“ und hat mit den Schwestergesellschaften Wiesbaden, Saarbrücken und Bad Kreuznach gemeinsame Veranstaltungen und einen Meinungsaustausch durchgeführt. Am 17. September 2016 begeht die Gesellschaft Casino Mülheim an der Ruhr ihr 200. Jubiläum in der Kunststadt Mülheim.